Mobile Tierheilpraxis Riga
Mobile Tierheilpraxis Riga

Überblick über die wichtigsten Ziegenkrankheiten

 

 

Krankheit

Symptome / Auftreten

Diagnose

Therapie

Vorbeugung

Innere Parasiten

Leistungsrückgang, Abmagerung, struppiges Haarkleid, Durchfall, Blutarmut, Ödeme

Kotuntersuchung

Gezielte Entwurmung

Gutes Weidemanagement, regelmässige Behandlung

Enterotoxämie

Massive Magen-Darm-Entzündung, starker, blutiger Durchfall, plötzlicher Tod bei gut genährten Tieren

häufig nur Verdacht möglich

Meist zu spät

Risikofaktoren ausschliessen. Bei Problembetrieben kann eine Impfung in Betracht gezogen werden.

Paratuberkulose

Chronische Abmagerung

Schleimhautprobe von Darm beim toten Tier

Keine

Eine Blutuntersuchung auf Antikörper ist möglich, aber nicht immer sicher

Pseudotuberkulose

Abszessbildung im Bereich der Lympfknoten (Kopf, Hals, Schulterblatt, Knie, Euter, Körperinnere)

Bakteriennachweis im Eiter

Keine Medikamente, evtl. chirurgische Entfernung des Abszesses

Abtrennung und evtl. Ausmerzung der betroffenen Tiere, Einschränkung des Tierverkehrs

Lippengrind

Rötungen, Bläschen, Pusteln und Krusten an den haarlosen oder wenig behaarten Körperstellen (Lippen, Maulschleimhaut, Ohren, Euter, Zwischenklauenbereich, Beine, Geschlechtsbereich

Virusnachweis aus Krustenmaterial

Tägliches Auftragen einer desinfizierenden Salbe oder eines Sprays

Quarantäne für neu zugekaufte Tiere, Beschränkung des Kontakts zu anderen. In Problembetrieben mit starkem Befall kann eine Impfung sinnvoll sein.

Aborte (Verwerfen, Totgeburt) durch Viren, Bakterien, Parasiten, Fütterungs- und Haltungsfehler

Unfruchtbarkeit, tote, häufig nicht vollständig entwickelte Föten

Erregernachweis im toten Fötus oder in der Nachgeburt, zum Teil Antikörpernachweis im Blut

Keine

Abtrennung von betroffenen Tieren, jeder Abort muss dem Tierarzt gemeldet werden

Weissmuskelkrankheit (Vitamin E-, Selenmangel

Muskuläre Form: Steifheit der Hintergliedmassen, Schwanken oder Zittern, Festliegen,
Herzform: Festliegen, plötzlicher Tod

Häufig durch Benahndlungserfolg mit zusätzlicher Vitamin E- und Selenversorgung, evtl. Blutuntersuchung, weisse Linien in der Muskulatur

Versorgung mit Vitamin E und Selen durch Injektion und über Futterzusätze

Optimale Versorgung mit Vitamin E und Selen der Muttertiere

Gitzi-Durchfall durch Bakterien, Viren, Parasiten, Stress, Haltung, Fütterung, Schlechte Kolostrumversorgung

Schlecht geformter bis flüssiger Kot, verschmierter Anus und Hinterbeine, Schwäche

Kotuntersuchung, Überprüfung anderer Faktoren.

Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes, Erregerspezifische Behandlungen, zum Beispiel mit Entwurmungsmittel

Sehr gute Kolostrumversorgung, Hygiene im Abgitzelbereich und im Gitzi-Schlupf, Verminderung von Stress, Optimierung der Umweltbedingungen

 

Gerne helfe ich Ihnen das Problem in den griff zu bekommen.

Kontakt

Mobile Tierheilpraxis Riga

Tierheilpraktikerin Ch. Riga

82223 Eichenau bei München

 

Tel.0176-31454848

 

 

tierheilpraxis.riga@yahoo.de

 

Nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular

 

Sprechstunde im neueröffneten Hundemaxx in München-Neuaubing

Termine nach Vereinbarung