Mobile Tierheilpraxis Riga
Mobile Tierheilpraxis Riga

Bremsen- und Fliegenplagen beim Pferd

Eine Bremsen- und Fliegenplage beim Pferd kann durch das typische Aussehen der Bremsen und Fliegen leicht erkannt werden. Die Bremsen (Trabaniden) kann man als erfahrener Tierbesitzer anhand ihres charakteristischen Aussehens und Verhaltens identifizieren.

Auch Fliegen sind leicht zu erkennen. In größeren Betrieben ist es empfehlenswert, regelmäßige einige Fliegen einzufangen und in einer parasitologischen Einrichtung bestimmen zu lassen.

 

Wie können Bremsen- und Fliegenplagen beim Pferd behandelt werden?

Bremsen- und Fliegenplagen beim Pferd können mit verschiedenen Insektiziden bekämpft werden. Allerdings ist es fast nicht möglich, die Insekten komplett auszurotten. 

Diese Medikamente gibt es als Mittel für die Umgebung oder zur direkten Anwendung am Pferd, beispielsweise:

 

  • Bänder, die man am Halfter des Pferdes anbringen kann
  • Bänder, die man in die Mähne des Pferdes flechten kann
  • Klebebänder, die man in der Umgebung anbringen kann
  • Emulsionen zum Waschen der Pferde

 

Bremsen sind hauptsächlich im Tageslicht aktiv, vor allem in den Mittags- und frühen Nachmittagsstunden. Falls der Bremsenbefall sehr stark ist, kann es sinnvoll sein, die Pferde nachts zu weiden. Das Grundproblem wird hierdurch zwar nicht gelöst, aber für die Pferde ist eine Abhilfe geschaffen.

Außerdem sind gegen Bremsenplagen Öle im Handel erhältlich, die den Eigengeruch der Pferde überdecken sollen. Sie enthalten beispielsweise Lemongras, Rosmarin oder Neembaumöl. 

Eine Fliegenplage beim Pferd kann ähnlich wie die Bremsenplage behandelt werden. Im Stall werden häufig auch sogenannte Phosphorsäureester eingesetzt, die als Klebestreifen, Fliegenfänger, Fenstersticks oder Sprays erhältlich sind. Bei der Anwendung ist darauf zu achten, dass sie nicht auf das Futter der Pferde gelangen. Gegen Fliegen hat es sich bewährt, dreimal im Jahr Bekämpfungsaktionen durchzuführen: im Frühjahr, im Hochsommer und im Herbst. Da Fliegen im Pferdemist nisten und sich vermehren, ist es empfehlenswert, den Misthaufen abzudecken oder mit Chlorkalk zu bestreuen.

Folgeerscheinungen von Bremsen- und Fliegenplagen, beispielsweise Wunden oder Verletzungen, sollte man auf jedenfall behandeln da es zu schwerwiegenden infektionen kommen kann.

Kontakt

Mobile Tierheilpraxis Riga

Tierheilpraktikerin Ch. Riga

82223 Eichenau bei München

 

Tel.0176-31454848

 

 

tierheilpraxis.riga@yahoo.de

 

Nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular

 

Sprechstunde im neueröffneten Hundemaxx in München-Neuaubing

Termine nach Vereinbarung