Mobile Tierheilpraxis Riga
Mobile Tierheilpraxis Riga

Chinchilla Ernährung 

 

Trockenfutter und Pellets

 

Mit gewöhnlichem Heu kann allerdings der Nährstoffbedarf eines Chinchillas nicht abgedeckt werden. Da es kaum möglich ist, ihm das Spektrum an Pflanzen anzubieten, das es in seiner natürlichen Umgebung finden würde, füttern die meisten Chinchilla-Halter als Grundnahrungsmittel sogenannte Pellets. Hierbei handelt es sich um ein gepresstes Trockenfutter aus Getreide, Kräutern, Heu und anderen Pflanzenbestandteilen.

 

Achten Sie beim Kauf von Pellet-Futter darauf, dass es einen möglichst niedrigen Fettgehalt (unter drei Prozent) und dafür einen hohen Rohfaseranteil hat. Zucker, Melasse und diverse Zusatzstoffe sind in fast allen Pelletsorten enthalten, sollten aber einen möglichst geringen Anteil einnehmen.

 

Wichtig: Lassen Sie sich nicht von bunten Packungen mit gemischtem Trockenfutter blenden! Auch wenn die Hersteller behaupten, dass es für Chinchillas geeignet sei, ist dieses Nagerfutter für die Tiere größtenteils sehr ungesund. Die darin enthaltenen Bröckchen enthalten viel Fett und Zucker. Chinchillas picken sich gerne diese Stückchen aus der Mischung und lassen die Pellets links liegen. Dieses „Fast Food“ ist jedoch für Chinchillas gesundheitsschädlich, führt zu Darmkrankheiten und Organverfettung.

 

 

Kräuter, Blätter, Sprossen und Blüten

 

Als Ergänzung zu Heu und Pellets sind verschiedene Kräuter und Blätter wertvolle Bestandteile in einer gesunden Chinchilla-Ernährung. Löwenzahn, Disteln, Brennnesselkraut, Melisse und viele andere Kräuter und Gewächse werden nicht nur von Chinchillas gerne angenommen, sondern enthalten auch viel Kalzium und andere wertvolle Mineralstoffe. Am besten verdaulich sind sie im getrockneten Zustand. Einige Chinchillas vertragen aber auch frische Kräuter sehr gut, wenn sie langsam daran gewöhnt werden.

Im Frühling und Sommer können Sie an geeigneten Stellen durchaus selbst einige Wildkräuter für Ihre Chinchillas sammeln. Eine günstigere und gesündere Nährstoffquelle gibt es kaum. Allerdings sind im Handel auch fertige Mischungen getrockneter Kräuter, Wurzeln, Sprossen und Früchte erhältlich, die sich in moderaten Mengen gut für die Ernährung von Chinchillas eignen.

 

Obst, Gemüse und Nüsse

 

Die meisten Chinchilla-Halter, die Ihren Tieren Obst und Gemüse zu fressen geben, meinen es eigentlich gut – schließlich ist Frischfutter auch für andere Nagetiere gesund. Doch anders als bei der Kaninchen- oder Meerschweinchen Ernährung sollte frisches Obst und Gemüse nur einen sehr kleinen Anteil des Chinchilla-Speiseplans ausmachen.

 

Der Verdauungstrakt von Chinchillas ist nicht darauf ausgelegt und so reagieren die Tiere meist mit Durchfall. Als besonderes Leckerchen darf auch ein Chinchilla gelegentlich ein Stückchen Apfel oder ein bis zwei Rosinen fressen. Größere Mengen würden aber seiner Verdauung schaden.

Ähnliches gilt für Nüsse und Kerne: Als Leckerei sind sie gut geeignet, jedoch enthalten sie sehr viel Fett. Eine einzelne Erdnuss oder Haselnuss können Sie alle zwei bis drei Wochen verfüttern.

 

Insgesamt haben Chinchillas ein recht empfindliches Verdauungssystem. Wie gut sie ihr aktuelles Futter vertragen, lässt sich gut an ihrem Kot ablesen: Kleine, glatte Bröckchen deuten auf eine gesunde Verdauung hin. Ist der Kot länglich und schmierig, hat das Chinchilla Durchfall. Harte Bröckchen mit rauer Oberfläche deuten hingegen auf eine Verstopfung hin. Dies passiert zum Beispiel, wenn man das Chinchilla-Futter zu schnell gewechselt hat. Wenn Sie die Ernährung Ihrer Chinchillas umstellen möchten, gehen Sie lieber langsam vor und mischen Sie nach und nach mehr von dem neuen Futter unter das bisherige.

 

Ein richtig ernährtes Chinchilla dankt Ihnen die Fürsorge mit einer soliden Gesundheit und einem langen Leben.

 

Nach jahrelanger Haltung kenne ich mich sehr gut mit Chinchillas aus und helfe Ihnen gerne bei Problemen jeglicher Art weiter.

Kontakt

Mobile Tierheilpraxis Riga

Tierheilpraktikerin Ch. Riga

82223 Eichenau bei München

 

Tel.0176-31454848

 

 

tierheilpraxis.riga@yahoo.de

 

Nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular

 

Sprechstunde im neueröffneten Hundemaxx in München-Neuaubing

Termine nach Vereinbarung