Mobile Tierheilpraxis Riga
Mobile Tierheilpraxis Riga

Warzen beim Tier

Ursache

 

Warzen werden durch eine Virusinfektion verursacht und sind deswegen ansteckend. Sie entstehen 3-6 Monaten nachdem die Haut mit dem Virus in Kontakt gekommen ist.

Es gibt etwa 30 verschiedene Arten von Viren, die Warzen verursachen aber ansonsten harmlos sind. Das Abwehrsystem junger Haustiere ist häufig noch nicht so gut entwickelt wie bei erwachsenen Haustieren; deswegen haben sie häufiger Warzen.

Warzen sind ansteckend solang sie sich am Körper befinden. Ansteckung findet durch direkten Körperkontakt oder durch Gegenstände statt. Es ist nicht bekannt, warum der eine Hund Warzen bekommt und der andere nicht. Die Warzenviren kommen überall vor, aber fühlen sich in einer feuchten Umgebung sehr wohl.

 

Die am häufigsten vorkommenden Warzen

 

Verruca vulgaris (gewöhnliche Warze), ist eine runde, scharf begrenzte, stark verhornte, blumenkohlartige Wucherung. Kennzeichnend ist vor allem die starke Verhornung. Meistens gibt es mehrere Warzen, hauptsächlich an den Füßen und Pfoten und manchmal am Kopf.

Verruca plantaris (Fußwarze), befindet sich an den Fußsohlen. Man unterscheidet 2 Typen: die Mosaikwarze (die sich oberflächlich ausbreitet) und die Dornwarze (schmerzhaft und in die Tiefe wachsend). Die Warzen an den Füßen sind ebenfalls stark verhornt.

Verruca plana (Flachwarze), ist eine glatte, flache, nur einige Millimeter große, hautfarbene oder hellbraune Verdickung. Normalerweise gibt es sehr viele davon. Sie befinden sich hauptsächlich am Kopf und an den Pfoten.

Verruca filiformis (Pinselwarze), ist eine fingerförmige Ausstülpung der Haut auf einem schmalen Stiel. Sie ist eine fadenförmige Variante der Verruca vulgaris am Kopf.

Condyloma acuminatum (Feigwarze, Feuchtwarze), ist ein blumenkohlartiges, manchmal gestieltes Gebilde, das sich beim Darmausgang und/oder den Geschlechtsorganen befindet.

Mollusca contagiosa (Dellwarze oder Molluske) wird von Pockenviren verursacht. Es ist ein halbrundes, glattes, festes Knötchen mit hautfarbener oder blass-rötlicher, etwas durchscheinender Farbe. In der Mitte hat sie meistens eine Delle. Bei seitlichem Druck auf dem Knötchen wird eine rahmartige, krümelige Masse entleert, auch Molluscumbrei genannt.


Sind Warzen gefährlich?

 

Warzen sind harmlos. Dellwarzen treten manchmal zusammen mit Reizung und Ekzem auf. Fußwarzen machen ab und zu Probleme oder Schmerzen beim Laufen. Die meisten Warzen verschwinden innerhalb von zwei Jahren von selbst. Hin und wieder sind sie über Jahren da. Es ist nicht bekannt, warum manche Hunde sie schnell loswerden und andere nicht.

 

Häufig vorkommende Missverständnisse

 

Es wird behauptet, dass durch die Einnahme von Kalktabletten die Warzen verschwinden. Hierfür gibt es aber keine Beweise. Manchmal wird auch angenommen, dass eine Warze eine Geschwulst ist; dies ist nicht richtig. Nur Alterswarzen sind gutartige, spontane Verdickungen der Haut.
Alle anderen Warzen entstehen durch eine Virusinfektion. 

 

Ich helfe Ihnen gerne das Problem in den Griff zu bekommen, ich habe einige mittel, passen dazu in meiner Praxis.

Kontakt

Mobile Tierheilpraxis Riga

Tierheilpraktikerin Ch. Riga

82223 Eichenau bei München

 

Tel.0176-31454848

 

 

tierheilpraxis.riga@yahoo.de

 

Nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular

 

Sprechstunde im neueröffneten Hundemaxx in München-Neuaubing

Termine nach Vereinbarung