Mobile Tierheilpraxis Riga
Mobile Tierheilpraxis Riga

Erste Hilfe beim Tier bei Durchfall und Erbrechen

Was sind die Ursachen von Durchfall und Erbrechen beim Tier?

 

Durchfall bei Tieren (Diarrhö) bezeichnet man einen sehr weichen, breiig bis flüssigen Kot. Das Tier muss zudem vermehrt Kot absetzen, oftmals auch unkontrolliert. In manchen Fällen sind dem Kot auch Blut, Schleim, unverdaute Futterreste oder Fettauflagerungen beigemischt.

Durchfall ruft je nach Ursache weitere Symptome wie Darmgeräusche, Blähungen, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Ruhelosigkeit, Kraftlosigkeit, krampfartige Bauchschmerzen oder einen schmerzempfindlichen Bauch hervor.

Ein Tier, das über einen längeren Zeitraum an Durchfall leidet, verliert immer mehr körpereigenes Wasser und Mineralstoffe (Elektrolyte). Zudem kann langanhaltender Durchfall bei Tieren zu starker Abmagerung führen.

 

Durchfall und Erbrechen kann bei Tieren zahlreiche harmlose, aber auch schwerwiegende Ursachen haben. Zu den möglichen Ursachen für Durchfall und Erbrechen bei Tieren zählen unter anderem:

 

  • Infektionen mit Viren, Bakterien, Pilzen oder Parasiten
  • Fremdkörper im Magen-Darm-Trakt
  • Erkrankungen der Leber
  • Bauchspeicheldrüsen-Entzündung (Pankreatitis)
  • Darmverschluss (ausschließlich Erbrechen)
  • Vergiftungen

 

 

Wie leiste ich Erste Hilfe, wenn mein Tier an Durchfall oder Erbrechen leidet?

 

  • Wenn Ihr Tier häufig erbricht oder starken Durchfall hat, bieten Sie ihm zunächst kein Futter mehr an.
  • Katzen, die normalerweise Zugang zur Natur haben, sollten in der Wohnung bleiben. So können Sie beobachten, ob sich die Beschwerden verstärken.
  • Zudem vermeiden Sie, dass Ihre Katze draußen Futter aufnimmt oder aus Pfützen trinkt.
  • Zu Hause sollte Ihrem Tier dagegen Wasser jederzeit frei zugänglich sein. In den folgenden Tagen erhält das Tier Schonkost, etwa gekochten Reis, Karotten und Hühnchen ohne Knochen.

 

Wenn Ihr Tier unter starkem Durchfall und/oder Erbrechen leidet, suchen Sie mit ihm bald eine Tierheilpraxis auf, um die Ursache abzuklären. Vor allem bei jungen Welpen sollten Sie nicht abwarten, da sie schnell lebensbedrohlich austrocknen (dehydrieren).

 

In diesen Fällen sollte schnell gehandelt werden, deshalb kontaktieren Sie mich wenn es nach ca. 2 Tagen nicht deutlich besser ist. 

Kontakt

Mobile Tierheilpraxis Riga

Tierheilpraktikerin Ch. Riga

82223 Eichenau bei München

 

Tel.0176-31454848

 

 

tierheilpraxis.riga@yahoo.de

 

Nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular

 

Sprechstunde im neueröffneten Hundemaxx in München-Neuaubing

Termine nach Vereinbarung